Lösungsorientierte Maltherapie

Sie haben soeben das Tor zu einer neuen

Welt der Kunsttherapie geöffnet!


Wir freuen uns über Ihren Besuch und laden Sie ein sich in unserer Webpage zu vertiefen.

Das Institut für Lösungsorientiertes Malen ILOM ist nach vielen Jahren der Zusammenarbeit von Bettina Egger und Jörg Merz entstanden. Erste Kurse, "Träumen und Malen", führten zu erstaunlichen Erkenntnissen, die sich mit der Zeit zu einer Methode entwickelt haben.
Das Interesse teilnehmender KunsttherapeutInnen wuchs immer mehr und ab 1995 organisierten wir die ersten Ausbildungskurse. 2002 wurde die Methode "LOM®" als Marke geschützt. 2007 gründeten wir das Institut für Lösungsorientiertes Malen GmbH, ILOM.

Das grosse Interesse von Bettina Egger und Jörg Merz war und ist, das zu entdecken und zu erforschen, was Malen möglich macht. Die LOM Methode erscheint einfach, ist aber vielfältig und komplex in der Anwendung. Das Lernen erfordert einen grossen persönlichen Einsatz. So arbeiten wir in kleinen Gruppen von max. 16 Personen. Die 16 Teilnehmenden werden immer von Bettina Egger und Jörg Merz oder von zwei anerkannten DozentInnen, und seit den letzten Jahren auch von 2 AssistentInnen begleitet.

Geforscht und gelernt haben wir dadurch, dass wir alle unsere Interventionen und alles was gemalt wurde, dokumentierten. Im Jahr 2000 programmierte Jörg Merz eine Datenbank in welches sämtliche Fragen und Daten eingetragen wurden. Dieses Programm entwickelte sich zu einer strukturierten Erhebung der Anliegen der Malenden sowie einer lückenlosen Aufzeichnung des ganzen Prozesses. Heute ist die Datenbank (MTP) ein Lehrmittel des Institutes, das den Teilnehmenden kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

LOM® die Methode und ILOM das Institut sind in einem stetigen kreativen Wandel begriffen, passend zu unserer heutigen Zeit.

Viel Vergnügen!

Das LOM Buch 

Im Buch „Lösungsorientierte Maltherapie" finden Sie eine ausführliche Beschreibung der Methode, ihrer Grundlage und ihrer Praxis. 380 Bilder bringen Ihnen diese aussergewöhnlichen Schritte zum Bessern von Symptomen und Beziehungen, zum Lösen von Traumata, zur Arbeit mit Träumen und Kognitionen und zum bewältigen von Abschieden auf spannende Art nahe.

neues Buch